Insignia Cosmetics

Shop

Datenschutzbestimmungen

§1
ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Die Datenschutzerklärung enthält Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Shop, einschließlich der Gründe, des Zwecks und des Umfangs der Verarbeitung personenbezogener Daten und der Rechte der betroffenen Personen, sowie Informationen über die Verwendung von Cookies und Analysetools.
Der Verwalter der über den Internetshop gesammelten personenbezogenen Daten ist Insignia Sp. z o.o. mit Sitz in Sportowa 8, 81-300 Gdynia
NIP: 5862375634, REGON: 520769459,
Telefon: 887705887, E-Mail: sklep@insigniacosmetics.com
im Folgenden als “Verwalter” bezeichnet

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Online-Shop durch den Administrator erfolgt gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) – im Folgenden “RODO” genannt.

Die Nutzung des Online-Shops, einschließlich der Durchführung von Einkäufen, ist freiwillig. Ebenso ist die damit verbundene Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Kunden bei der Nutzung des Online-Shops freiwillig, mit Ausnahme von:

Werden personenbezogene Daten, die für den Abschluss und die Erfüllung eines Kaufvertrags oder eines Vertrags über die Erbringung einer elektronischen Dienstleistung mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich sind, nicht in den Fällen und in dem Umfang zur Verfügung gestellt, die auf der Website des Internetshops sowie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Internetshops und in dieser Datenschutzerklärung angegeben sind, ist der Abschluss eines solchen Vertrags nicht möglich. Die Angabe der personenbezogenen Daten ist in diesem Fall eine vertragliche Verpflichtung, und wenn die betroffene Person einen bestimmten Vertrag mit dem Verwalter abschließen möchte, ist sie verpflichtet, die erforderlichen Daten anzugeben. Der Umfang der für den Abschluss eines Vertrages erforderlichen Daten wird jeweils vorher auf der Website des Internetshops angegeben.
gesetzliche Verpflichtungen – die Bereitstellung personenbezogener Daten ist eine gesetzliche Verpflichtung, die sich aus allgemein geltenden Gesetzen ergibt, die den Verwalter zur Verarbeitung personenbezogener Daten verpflichten (z. B. Verarbeitung von Daten zum Zwecke der Steuer- oder Buchführung), und die Nichtbereitstellung dieser Daten hindert den Verwalter an der Erfüllung dieser Verpflichtungen.
Der für die Verarbeitung Verantwortliche trägt besondere Sorge für den Schutz der Interessen der Personen, deren personenbezogene Daten er verarbeitet, und ist insbesondere dafür verantwortlich und stellt sicher, dass die von ihm erhobenen Daten:
rechtmäßig verarbeitet werden;
für festgelegte, rechtmäßige Zwecke erhoben und nicht in einer mit diesen Zwecken nicht zu vereinbarenden Weise weiterverarbeitet werden;
im Wesentlichen richtig und den Zwecken, für die sie verarbeitet werden, angemessen sind;
in einer Form aufbewahrt werden, die die Identifizierung der betroffenen Personen ermöglicht, und zwar nicht länger, als es für die Zwecke der Verarbeitung erforderlich ist;
in einer Weise verarbeitet werden, die eine angemessene Sicherheit der personenbezogenen Daten gewährleistet, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust, unbeabsichtigter Zerstörung oder unbeabsichtigter Beschädigung durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen.
Unter Berücksichtigung der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie des Risikos einer unterschiedlich wahrscheinlichen und schwerwiegenden Verletzung der Rechte oder Freiheiten natürlicher Personen trifft der für die Verarbeitung Verantwortliche geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um sicherzustellen, dass die Verarbeitung im Einklang mit der Verordnung erfolgt, und um dies nachweisen zu können. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wendet technische Maßnahmen an, um zu verhindern, dass Unbefugte personenbezogene Daten, die auf elektronischem Wege übermittelt werden, erlangen oder verändern können.

§2
GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG

Der für die Verarbeitung Verantwortliche ist berechtigt, personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn und soweit eine oder mehrere der folgenden Bedingungen erfüllt sind:
Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;
die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder für die Durchführung von Maßnahmen erforderlich, die auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines Vertrags erfolgen;
die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich;
die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen setzt in jedem Fall das Vorliegen mindestens eines der oben genannten Gründe voraus. Die besonderen Gründe für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Kunden sind im Folgenden aufgeführt

§3
ZWECK, GRUNDLAGE, DAUER UND UMFANG DER DATENVERARBEITUNG

Der Zweck, die Grundlage, der Zeitraum sowie der Umfang und die Empfänger der vom Administrator verarbeiteten personenbezogenen Daten ergeben sich jeweils aus den Aktivitäten des jeweiligen Kunden im Online-Shop. Entscheidet sich der Kunde z.B. für einen Kauf im Online-Shop und wählt er die persönliche Abholung der gekauften Ware anstelle der Zustellung per Kurier, werden seine personenbezogenen Daten zur Erfüllung des abgeschlossenen Kaufvertrages verarbeitet, aber nicht mehr dem Spediteur zur Verfügung gestellt, der die Lieferung im Auftrag des Verwalters durchführt.
Der Verwalter kann personenbezogene Daten im Online-Shop zu den folgenden Zwecken, aus den folgenden Gründen, für die folgenden Zeiträume und in dem folgenden Umfang verarbeiten:

Transaktionsdaten, einschließlich personenbezogener Daten, d.h. können an die PayPro SA mit Sitz in Poznań Kanclerska 15, 60-327 Poznań übermittelt werden, die in das vom Amtsgericht in Poznań – Nowe Miasto und Wilda in Poznań, 8. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters unter der KRS-Nummer 0000347935. geführte Unternehmerregister eingetragen ist, soweit dies für die Abwicklung der Zahlung der Bestellung erforderlich ist. Der Kunde hat das Recht, seine Daten einzusehen und zu korrigieren. Die Angabe der Daten ist freiwillig, aber für die Nutzung des Dienstes erforderlich.

§4
DEN EMPFÄNGERN DER DATEN

Für das ordnungsgemäße Funktionieren des Online-Shops, einschließlich der Erfüllung der abgeschlossenen Kaufverträge, ist es erforderlich, dass der Verwalter die Dienste externer Stellen in Anspruch nimmt. Der Verwalter nimmt nur die Dienste solcher Auftragsverarbeiter in Anspruch, die ausreichende Garantien für die Umsetzung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen bieten, damit die Verarbeitung den Anforderungen der RODO-Verordnung entspricht und die Rechte der betroffenen Personen schützt.

Die Übermittlung von Daten durch den Verwalter erfolgt nicht in jedem Fall und nicht an alle in der Datenschutzerklärung angegebenen Empfänger oder Kategorien von Empfängern – der Verwalter übermittelt Daten nur dann, wenn dies für die Erfüllung des gegebenen Zwecks der Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist und nur in dem für die Erfüllung erforderlichen Umfang. Wenn der Kunde beispielsweise eine persönliche Sammlung nutzt, werden seine Daten nicht an das mit dem Verwalter zusammenarbeitende Transportunternehmen weitergegeben.


Die personenbezogenen Daten der Kunden des Internetshops können an die folgenden Empfänger oder Kategorien von Empfängern übermittelt werden:
Spediteure/Kurierdienste – im Falle eines Kunden, der die Versandmethode des Internetshops per Post oder Kurierdienst nutzt, stellt der Verwalter die gesammelten personenbezogenen Daten des Kunden dem ausgewählten Spediteur oder Kurierdienst zur Verfügung, der die Sendungen im Auftrag des Verwalters durchführt, soweit dies für die Durchführung der Warenlieferung an den Kunden erforderlich ist.

Einrichtungen, die elektronische oder Kreditkartenzahlungen abwickeln – im Falle eines Kunden, der die elektronische oder Kreditkartenzahlungsmethode im Internetshop nutzt, stellt der Verwalter die gesammelten persönlichen Daten des Kunden einer ausgewählten Einrichtung, die die oben genannten Zahlungen im Internetshop abwickelt, im Auftrag des Verwalters zur Verfügung, soweit dies für die Abwicklung der vom Kunden getätigten Zahlung erforderlich ist.

Lieferanten von Waren, die nach dem Dropshipping-Modell (Versand direkt vom Hersteller/Importeur) versandt werden, soweit dies für die vollständige Lieferung der Waren an den Kunden erforderlich ist.
Dienstleister, die dem Verwalter technische, informationstechnische und organisatorische Lösungen zur Verfügung stellen, die es dem Verwalter ermöglichen, seine Geschäftstätigkeit auszuüben, einschließlich des Internetshops und der über diesen bereitgestellten elektronischen Dienstleistungen (insbesondere Anbieter von Computersoftware für den Betrieb des Internetshops, E-Mail- und Hosting-Anbieter sowie Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und technischer Unterstützung für den Verwalter) – der Verwalter stellt die gesammelten personenbezogenen Daten des Kunden einem ausgewählten, in seinem Namen handelnden Anbieter nur dann zur Verfügung, wenn und soweit dies für die Erfüllung eines bestimmten Zwecks der Datenverarbeitung im Einklang mit dieser Datenschutzerklärung erforderlich ist.

Anbieter von buchhalterischen und juristischen Dienstleistungen, die dem Verwalter buchhalterische und juristische Unterstützung leisten (insbesondere ein Buchhaltungsbüro, eine Anwaltskanzlei oder ein Inkassounternehmen) – der Verwalter stellt die gesammelten personenbezogenen Daten des Klienten dem gewählten Anbieter, der in seinem Namen handelt, nur in dem Fall und in dem Umfang zur Verfügung, der zur Erreichung des gegebenen Zwecks der Datenverarbeitung in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung erforderlich ist.

§5
PROFILING

Der Verwalter kann das Profiling im Online-Shop zu Marketingzwecken nutzen, aber die Entscheidungen, die der Verwalter auf dieser Grundlage trifft, beziehen sich nicht auf den Abschluss oder die Ablehnung eines Kaufvertrags oder die Möglichkeit der Nutzung von Dienstleistungen im Online-Shop. Die Nutzung des Profilings im Online-Shop kann beispielsweise dazu dienen, einer Person einen Rabatt zu gewähren, ihr einen Rabattcode zuzusenden, sie an noch nicht abgeschlossene Einkäufe zu erinnern, ihr ein Warenangebot zuzusenden, das ihren Interessen oder Vorlieben entspricht, oder ihr im Vergleich zum Standardangebot des Online-Shops bessere Konditionen anzubieten. Trotz des Profilings kann die Person frei entscheiden, ob sie den auf diese Weise erhaltenen Rabatt oder die besseren Konditionen in Anspruch nehmen und im Online-Shop einkaufen möchte.


Das Profiling im Online-Shop beinhaltet die automatische Analyse oder Vorhersage des Verhaltens einer Person auf der Website des Online-Shops, z. B. durch Hinzufügen eines bestimmten Artikels in den Warenkorb, durch Blättern auf der Seite eines bestimmten Artikels im Online-Shop oder durch Analyse der bisherigen Käufe im Online-Shop. Voraussetzung für ein solches Profiling ist, dass der für die Verarbeitung Verantwortliche über die personenbezogenen Daten der betroffenen Person verfügt, um ihr anschließend z. B. einen Rabattcode zukommen lassen zu können.
Die betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die für die betroffene Person rechtliche Folgen nach sich zieht oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

§6
RECHTE DER BETROFFENEN PERSON

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung, Löschung oder Übertragbarkeit – Die betroffene Person hat das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen Auskunft über ihre personenbezogenen Daten, Berichtigung, Löschung (“Recht auf Vergessenwerden”) oder Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, und sie hat das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen, und sie hat das Recht auf Übertragbarkeit ihrer Daten. Die genauen Bedingungen für die Ausübung der oben genannten Rechte sind in den Artikeln 15-21 der RODO-Verordnung aufgeführt.
Recht auf jederzeitigen Widerruf der Einwilligung – die Person, deren Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen auf der Grundlage der erteilten Einwilligung verarbeitet werden, hat das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der auf der Grundlage der Einwilligung vor deren Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde – Die Person, deren Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden, hat das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, und zwar auf die Art und Weise, die in den Bestimmungen der RODO-Verordnung und im polnischen Recht, insbesondere im Gesetz über den Schutz personenbezogener Daten, festgelegt ist. Die Aufsichtsbehörde in Polen ist der Präsident des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten.

Widerspruchsrecht – Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e (öffentliches Interesse oder öffentliche Aufgabe) oder Buchstabe f (berechtigtes Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der für die Verarbeitung Verantwortliche darf diese personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder Gründe, die der Feststellung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.
Zur Ausübung der in diesem Absatz genannten Rechte kann der für die Verarbeitung Verantwortliche kontaktiert werden, indem eine entsprechende Nachricht schriftlich oder per E-Mail an die in Absatz 1 angegebene Adresse des für die Verarbeitung Verantwortlichen geschickt wird.

§7
COOKIES IM WEBSHOP, NUTZUNGSDATEN UND ANALYTIK

Cookies sind kleine Informationen in Form von Textdateien, die von einem Server gesendet und auf der Website des Internetshops gespeichert werden (z.B. auf der Festplatte eines Computers, Laptops oder der Speicherkarte eines Smartphones – je nachdem, welches Gerät der Besucher unseres Internetshops benutzt). Ausführliche Informationen zu Cookies sowie die Geschichte ihrer Entstehung finden Sie unter anderem hier: http://pl.wikipedia.org/wiki/Ciasteczko.

Der Administrator kann die in Cookies enthaltenen Daten bei der Nutzung der Website des Internetshops zu folgenden Zwecken verarbeiten:
Identifizierung der Kunden als im Internetshop eingeloggt und Anzeige, dass sie eingeloggt sind;
Speicherung der in den Warenkorb gelegten Waren, um eine Bestellung aufzugeben;
Speicherung von Daten aus ausgefüllten Bestellformularen, Umfragen oder Logging-Daten zum Internet-Shop;
den Inhalt der Website des Internetshops an die individuellen Präferenzen des Kunden anzupassen (z.B. in Bezug auf Farben, Schriftgröße, Seitenlayout) und die Nutzung der Seiten des Internetshops zu optimieren;
anonyme Statistiken über die Art und Weise der Nutzung der Website des Internetshops zu führen;
Remarketing, d.h. die Erforschung der Verhaltensmerkmale der Besucher des Internetshops durch anonyme Analyse ihrer Handlungen (z.B. wiederholte Besuche bestimmter Seiten, Schlüsselwörter usw.), um ihr Profil zu erstellen und ihnen auf ihre voraussichtlichen Interessen zugeschnittene Werbung zukommen zu lassen, auch wenn sie andere Websites im Werbenetzwerk von Google Inc. und Facebook Ireland Ltd. besuchen;
Die meisten auf dem Markt befindlichen Webbrowser akzeptieren standardmäßig die Speicherung von Cookies. Sie können die Bedingungen für die Verwendung von Cookies über die Einstellungen Ihres eigenen Browsers festlegen. So können Sie z.B. die Möglichkeit der Speicherung von Cookies teilweise (z.B. vorübergehend) einschränken oder ganz deaktivieren – im letzteren Fall kann dies jedoch einige Funktionen des Internetshops beeinträchtigen (z.B. kann der Weg der Bestellung durch das Bestellformular nicht nachvollzogen werden, da die Waren im Warenkorb bei den nachfolgenden Schritten der Bestellung nicht gespeichert werden).
Die Einstellungen Ihres Internetbrowsers in Bezug auf Cookies sind wichtig im Hinblick auf Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies durch unseren Online-Shop – gemäß den Vorschriften kann diese Zustimmung auch durch die Einstellungen Ihres Internetbrowsers ausgedrückt werden. Liegt eine solche Zustimmung nicht vor, müssen die Cookie-Einstellungen Ihres Internet-Browsers entsprechend geändert werden.

Ausführliche Informationen darüber, wie Sie die Einstellungen für Cookies ändern und wie Sie sie selbst in den gängigsten Webbrowsern löschen können, finden Sie im Hilfebereich Ihres Webbrowsers.
Der Administrator kann die Dienste Google Analytics, Universal Analytics von Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA), den Dienst Facebook Pixel, der von Facebook Ireland Limited (4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) bereitgestellt wird, und den Dienst Heatmap, der von HeatMap, Inc. Diese Dienste helfen dem Verwalter bei der Analyse des Datenverkehrs auf dem Online Shop. Die im Rahmen der oben genannten Dienste erhobenen Daten werden in anonymisierter Form (es handelt sich um so genannte Verwertungsdaten, die die Identifizierung einer Person verhindern) zum Zwecke der Erstellung von Statistiken zur Unterstützung der Verwaltung des Online-Shops verarbeitet. Diese Daten sind aggregiert und anonymisiert, d.h. sie enthalten keine identifizierenden Merkmale (personenbezogene Daten) von Personen, die die Website des Internetshops besuchen. Bei der Nutzung der oben genannten Dienste im Internetshop sammelt der Verwalter Daten wie die Quelle und das Medium, über das die Besucher in den Internetshop gelangen, und die Art und Weise ihres Verhaltens auf der Website des Internetshops, Informationen über die Geräte und Browser, mit denen sie die Website besuchen, IP und Domain, geografische Daten sowie demografische Daten (Alter, Geschlecht) und Interessen.

Es ist möglich, dass eine Person die Weitergabe von Informationen über ihre Aktivitäten auf der Website des Online-Shops an Google Analytics einfach blockiert – zu diesem Zweck können Sie ein Browser-Add-on der Google Inc. installieren, das hier verfügbar ist: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=pl